moreloveBerührungs-ArtNempathiewerkstatt
womitwirkonfliktelösen

Was sind die Ziele der empathie werkstatt?

  • Menschen dabei zu unterstützen, mitfühlender und klarer mit sich selbst zu sein - um erfüllter und erfolgreicher zu leben.
  • Konflikte für positive Veränderungen zu nützen. Dazu möchte ich beitragen. 
  • Das derzeitige Wirtschaftssystem mit den Visionen nachhaltiger Lebensweisen zu verbinden. Dafür brennt mein Herz!

Was ich / wir* tue/n & anbiete/n:

  • Seminare & Workshops:

Sylvia Häusler entwickelt & führt Seminare & Workshops durch, die lebendig und innovativ sind. "Weil ich es selbst genieße, wenn Lernen leicht und interessant - wie nebenbei - geschieht. Gerald Hüther, Neurobiologe, hat auch wissenschaftlich erforscht und bestätigt, dass es so am wirksamsten geht!"

 

"Dabei sehe ich Menschen nur insofern zwischen Arbeitswelt und Privatleben getrennt, als sie dabei unterschiedliche Rollen einnehmen: Ein schüchterner Mensch wird auch als Verkäufer oder Telefonistin kein Egomane sein. Daher kann Persönlichkeits-Bildung auch in JEDEM Bereich ansetzen und ihre Wirkung entfalten. Wer sein Spektrum erweitert, tut dies überall!

Und ich verstehe, dass manche das anders sehen ;-)"

 

Wenn Sie Interesse an einem der folgenden Themen haben, bitte ich um Nachschau im Kalender - oder Kontaktaufnahme zwecks Realisierung!


Konflikte im Arbeitsumfeld - und ihre Lösung;

Unterschiede konstruktiv nützen - "Diversity 4 users";

Für Menschen mit KundInnen-Kontakt (z.B. im Gesundheitsbereich, oder Beschwerde-Management):

De-eskalierender Umgang mit aufgeregten PatientInnen

Heilsames Arbeiten mit Emotionen

Begeisterung wieder erwecken - durch Selbstempathie;

"Geld und Leben" - Ein schein-bares Gegensatzpaar;

Veränderungsprozesse in Gruppen & Institutionen behutsam meistern;

Sozialer Wandel: Selbstermächtigung > Mut > Wandel

 

* Ab einer Gruppengröße von zirka 12 TeilnehmerInnen arbeite ich gerne mit KollegInnen meines Vertrauens zusammen. Das erleichtert die Arbeit in Kleingruppen und bringt immer mehr Vielfalt und Farbe in das Setting!

  • Einzelberatung / Einzelcoaching / Supervision - wenn Sie Stress in der Arbeit, Zweifel am Sinn Ihrer Arbeit, Lust auf Verbesserungen Ihres Arbeitsklimas, effizienter Ziele erreichen u. Ä. m., möchten.
  • Mediation nach dem Modell der Gewaltfreien Kommunikation - für zwei Personen, Teams oder Gruppen.
  • gemeinnütziges Engagement - z.B. Moderation oder Organisation & Durchführung von Treffen im Verein Netzwerk Gewaltfrei Austria, ehrenamtliche Workshop-Angebote für NGO's etc.
  • Moderation von Veranstaltungen, Teams & (Podiums-)Diskussionen.
  • Öffentlichkeitsarbeit: Organisation & Durchführung von themenbezogenen Veranstaltungen, Aktionen & Podiumsdiskussionen, Verfassen von Artikeln sowie Interviews - in Radio, TV, Internet & Print-Medien.

Interessiert? Ich freue mich, wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen!

Nach oben

 

Wie überprüfe ich die Qualität meiner Arbeit?

 

Nach jeder Einzelstunde, jedem Workshop, bitte ich meine KlientInnen um Rückmeldung (Feedback). Ich frage sie, ob sie sich wohlgefühlt haben & ihren Zielen näher gekommen sind. 

 

Meine Arbeit baut auf der Verbindung zwischen mir und meinen KlientInnen auf.

 

Ich nehme Rückmeldungen sehr ernst. Die überwiegende Mehrheit bringen mich zum "Feiern und Freuen": Weil die Saat aufgegangen ist (heißt: Inspiration, Ermutigung, Erweiterung von Handlungsspielräumen... etc. stattgefunden haben). 

 

Ebenso wichtig sind mir Anregungen und Kritik; jede Rückmeldung nicht erfüllter Erwartungen. Weil ich mich dann um Lösungen bemühen, Übersehenes bemerken - und "Bedauern & Erkennen" (ebenso wichtige Grundbedürfnisse wie "Feiern & Freuen"!) kann.

Den Rest trage ich zur Inter- & Supervision ;-)

 

(C) SH 2012, "Exit. Do not only enter!"

 

"Wenn man Menschen beurteilt, bleibt keine Zeit mehr, sie zu lieben." Anjezë (Agnes) Gonxhe Bojaxhiu, 1910 - 1997.

Ein Coaching Klient (Ende Zwanzig) schreibt mir in einem Mail:

Hi Sylvia! Ich möcht dir gerade wieder danke für so vieles sagen!

Dafür dass du mir die Gewaltfreie Kommunikation gezeigt hast!

Ich kann das alles noch nicht konsequent anwenden, aber manchmal sprechen mich schon Leute darauf an wie diplomatisch od. so ich bin.

Großes Danke dafür dass du mir vor fast einem Jahr geholfen hast, mich auf meinen Abschluss zu konzentrieren!

...

Das sind wirklich alles Dinge die mich begleiten und mir auf meinem Weg weiterhelfen! Ich wünsch dir weiterhin alles Gute für deine Projekte und mögen Sie viele Früchte tragen!

Ein Coaching-Klient (ebenfalls Ende Zwanzig), beschreibt:

"... Ein weiterer wichtiger Teil ist die Auseinandersetzung mit Kommunikation mit sich selbst und Anderen. Wir lernen eine Sprache, die von Empathie geprägt ist, die Beobachtung von Bewertung trennt und auf die Bedürfnisse der Menschen eingeht. Die Übungen zur verständnisvollen Gestaltung des Dialogs zwischen innerem Entscheider und Erzieher helfen, wie man sich (und Anderen) verständnisvoll zuhören kann, sich zu nichts zwingen muss, sondern herausfindet, was man braucht und wie man sein Leben (und das der Anderen) bereichern kann."

Nach oben

 
 
kontakt | impressum | sitemap | agb's | Datenschutz | Seite: 2464