moreloveBerührungs-ArtNempathiewerkstatt
womitwirkonfliktelösen

"Geld und Leben" - ein schein-bares Gegensatzpaar

 

  • Wenn Du* gut ausgebildet bist, aber zum "Neuen Prekariat"gezählt wirst (h.: dass Du trotz hohem Ausbildungslevel finanziell "arm" bist

  • Wenn Du Scheu hast, Menschen um Bezahlung zu fragen - selbst wenn Du innerlich schon grollst
  • Wenn Du immer wieder KollegInnen beneidest, die scheinbar mühelos ihr Auskommen finden
  • und Dir alle möglichen Schuld- und Scham-Vorwürfe dafür machst:

 

dann habe ich "Geld und Leben" für Dich entwickelt!

 

 

(C) by Joschi Sedlak www.pioneersofchange.at

In diesem Workshop werde ich dazu anleiten, unsere "Geld-Beziehung", "Geld-Geschichten" unserer Familie, Überzeugungen und Emotionen zum Geld-Thema zu erforschen. Vor allem jene Aspekte, die in der Gruppe zum Thema "brennen"... Auch die FREUDE und Dankbarkeit für Geld, natürlich!

 

Ich werde Euch das Kommunikationsmodell der "Gewaltfreien Kommunikation (GFK)" nach Marshall B. Rosenberg vorstellen.

 

Dieses ist hervorragend geeignet, Selbst-Empathie (h: Einfühlung in uns selbst) zu lernen & zu üben. GFK läßt es aber nicht dabei bewenden, sondern zielt weit darüber hinaus: auf den Sozialen Wandel. Nichts ist radikaler, als auf Augenhöhe mit anderen Menschen auf Lösungen hin zu wirken, die ALLEN gerecht werden wollen!

 

Weiters werde ich mit szenischen Falldarstellungen, Elementen der Aufstellungsarbeit und kreativen Elementen in Einzelarbeit, Zweier- oder Kleingruppen-, sowie Plenum-Setting arbeiten.

 

 

Gruppen entfalten erfahrungsgemäß ein MEHR an Weisheit, Güte und Erkenntnis. Ich freue mich darauf - und über Deine / Ihre Kontaktaufnahme - und Anmeldung über die VHS 3, die Raum und Organisation übernimmt! :-)

Sylvia Häusler, Dezember 2013

 

Zeit und Ort entnehmen Sie bitte meinem Kalender

Herzlichen Dank!!!

 

 

* Da ich hier auch mir bereits bekannte Menschen anspreche und viele neu Hinzukommende dies - wie im Englischen üblich - angenehmer finden, bitte ich um Ihr Verständnis für die Verwendung des persönlichen Fürworts "Du" in meinen Texten.

Nach oben

 
 
kontakt | impressum | sitemap | agb's | Datenschutz | Seite: 2503